Springe zum Inhalt

Neujahrsgruß des Vorstandes

Sehr geehrte Vereinsmitglieder (innen),

der Vorstand hofft, dass ihr alle schöne Feiertage verleben durftet und möchte auf diesem Wege dem gesamten Verein die besten Wünsche für das neue Jahr 2022 übermitteln. Nachdem wir Mitte Dezember mit einem sehr gelungenen Weihnachtsschießen (ausgestattet von Doreen und Frank K.) in die Weihnachtspause gegangen sind, nun an dieser Stelle einige Rückblicke 2021 sowie Ausblicke für 2022.

Das Jahr 2021 war trotz der bekannten Lage in keiner Weise enttäuschend oder gar langweilig, wir gingen optimistisch an die anstehenden Aufgaben – sportlich sowie kulturell und auch arbeitstechnisch...
Unsere Arbeitseinsätze konzentrierten sich auf den Austausch der Beplankung mit Holz ( Mittelblende), Mäh-, Schneid- und Reinigungsarbeiten sowie den Komplettersatz des Sanicontainers im Spätherbst – alle o.g. Aufgaben wurden sehr gut bewältigt.

Im Februar verstarb unser langjähriger Förderer und Sponsor Hans Wieland im Alter von 83 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit. Er hat in unserem Verein ein ehrendes Andenken gefunden und wir sind dankbar für seine Hilfen in schweren Zeiten und den Aufbaujahren. Sportlich wurde unser Verein bei der Wahl der Sportler des Jahrzehnts Ende Februar auf Platz zwei gewählt, den schlichten Pokal gab es ohne Zeremonie oder ähnlichem dann Anfang März emotionslos übergeben.

Nachdem auch unser Oster und Pfingstschießen den nicht enden wollenden Verordnungen zum Opfer fiel, konnten wir Ende Juli mit Frank Kametzki unseren neuen Schützenkönig ermitteln und feierten intern Teil -1 unseres 30. Jährigen Jubiläums mit Auszeichnungen, sowie Grillspezialitäten und Freigetränke. Richtig krachen ließen wir es dann am 7. August – unser 30. Jubiläum war ein Volltreffer! Gemeinsam mit einem kleinen Festkomitee in der Gemeinde, plante unser 1. Vorsitzende den Bürgerpokal, das Dorffest sowie den brauchtümlichen Festumzug mit Salutschützen vor der Kaiserkirche in der Rekordzeit von nur 21 Tagen zu einem riesen Event. Vereinsintern machte Sportleiter Rainer gemeinsam mit einem starken Team den Tag auf den Schießbahnen zu einem riesen Erfolg. Kleine Rückschläge wie die Absage der eigentlichen Musikkapelle warfen uns nicht um, im Gegenteil wir fanden mit dem Sachsenhausener Quartettfreunden unsere Lieblingsbesetzung für kommende Zeiten! Nach der großen Sause und einer tollen Siegerehrung der 87 Teilnehmer am Pokalschießen, setzten wir am späten Abend ein letztes Highlight –ein Mega Feuerwerk durch unseren Verein!

Die Monate September und Oktober zeigten noch einmal wieviel Herzblut in unserem Verein steckt, der 22. Schorfheidecup und unsere Vereinsmeisterschaften mit KK Langwaffe wurden dank unserem Sportleiter Rainer zu vollen Erfolgen, wobei im Vorfeld zugesagte Helfer und Aufsichtspflichten nicht eingehalten wurden. Hier besteht ab diesem Jahr unbedingtes Verbesserungspotenzial bzw. Zuverlässigkeit.

Schlußendlich sagte unser Landesligateam mit der Luftpistole aufgelegt schweren Herzens die laufende Saison krankheitsbedingt und ersatzgeschächt ab –auch die anderen Brandenburger Teams können also nach vielen Jahren mal wieder ernsthaft zum Wanderpokal in unserer Abwesenheit greifen….

Für die kommende Saison liegt dem Vorstand das Fertigstellen der 1. Hochblende mit neuem Holz genauso Nahe, wie die Platzabnahme durch die zuständigen Behörden im Frühsommer –arbeiten bei denen wieder alle Mitglieder gefragt sind, stellen sich also zwischen März und Mai diesen Jahres ein. Als Ausrichter der Vereins und Heim - Kreismeisterschaft, des Schorfheidecups sowie des Bürgerpokals ,dem Oster, Pfingst und Weihnachtsschießen, werden wir wieder einer besonderen Verpflichtung entgegen sehen. Schon immer haben wir diese o.g. Veranstaltungen sorgsam und mit Nachsicht in der uns bekannten Qualität durchgeführt.

Die anstehende Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahlen ( Ende März) bringt Veränderungen im personellen Bereich. Mitglieder, die sich unsere erfolgreiche Vorstandsarbeit in der Zukunft selbst als aktiver Mitgestalter vorstellen können, werden gebeten ihre Bewerbung bis Mitte März postalisch an die Adresse unserer Geschäftstelle zu senden. ( Kurzform 3-4 Sätze)

Ich wünsche uns für alle anstehenden Aufgaben viel Erfolg, Spaß und Freude an unserem Hobby.

Im Auftrag des Vorstandes

Gernot Raasch

1.Vorsitzender